Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

No Comments

#steelisreal – Stanton Sherpa

#steelisreal – Stanton Sherpa

Während sich ein Jahr dem Ende entgegen streckt wird häufig bereits das nächste geplant. Was war gut? Was ging schief? Was kann verbessert werden und nicht zuletzt: Was nimmt man sich vor? In unserem Fall sind diese Fragen immer damit verbunden, welche Projekte wir 2017 auf dem Blog umsetzen wollen. Muss an unseren Bikes etwas renoviert werden? An welchen Stellen können wir noch etwas optimieren? Welche spannenden Innovationen gibt es bei Komponenten, die wir gern testen möchten? Oder welche Teile stehen schon lange auf unserer Wunschliste und wir haben sie immer noch nicht in die Finger bekommen?

Wenn man dazu noch Bock hat die Testradflotte zu erweitern liegt eine Option sehr nahe: Wir starten ein Aufbau-Projekt! Und an dieser Stelle wird es interessant, denn hier werden die Weichen für die kommenden Wochen und Monate gestellt mit der alles entscheidenden Frage:

In welche Richtung soll das Projekt gehen? Einen Denkanstoß gab mir die folgende Nachricht aus der Musikindustrie:

Die Entertainment Retailers Association berichtete, dass in der 48. Kalenderwoche 2016 mehr Geld mit den Verkäufen von Vinyl Alben umgesetzt wurde, als im gleichen Zeitraum für digitale Alben als Download ausgegeben wurde.

War dies ein Statement der Konsumenten gegen den technischen Fortschritt und ein Plädoyer zur Hinwendung zum „Altbewährten“? Oder haben die Plattenlabels einfach nur ihre ganzen alten Weihnachtsplatten rausgehauen?

Fakt ist: Vinyl ist nicht tot und es gibt eine eingeschworene Gemeinschaft von Liebhabern, und zwar nicht nur bei ollen Weihnachtsschinken sondern durch alle Musikrichtungen hindurch.

Im weitesten Sinne lässt sich diese Analogie auch auf die Bikebranche übertragen (mal unabhängig aller Verkaufszahlen). Aktuell ist der Werkstoff Carbon weiter auf dem Vormarsch und wer nicht Carbon nutzt baut in der Regel Alu-Rahmen. Es gibt jedoch trotzdem ein paar Liebhaber, Fetischisten und detailverliebte Bastler, die immer noch auf einen anderen Werkstoff schwören: Stahl.

Auch im Netz treiben sie auf diversen Blogs und in Foren ihr Unwesen und ja, haben mich damit infiziert. Die Einfachheit, die schlichte Schönheit und die Reduktion auf das Wesentliche haben mich total an diesen Rädern fasziniert. Und auch die Kombination eines schlichten Rundrohrrahmens mit aktuellen Innovationen kann sehr gut funktionieren und stellt eine reizvolle Kombination dar. Somit wurde es gegen Ende des Jahres auch klar, in welche Richtung das Aufbauprojekt gehen soll.

Auf der Suche nach einer Basis blieb ich bei Stanton Bikes aus UK hängen. Deren Geschichte klang für mich auch wie ein kleines „Weihnachtsmärchen“. Dan Stanton war unzufrieden mit den Hardtailrahmen, die es zu kaufen gab, da er mit ihnen nicht so vielseitig unterwegs sein konnte, wie er es sich vorgestellt hatte. Also brachte er sich kurzer Hand die CAD Programmierung mit Hilfe von Youtube-Videos bei, suchte sich eine Manufaktur und stellte so kurzer Hand 2010 seinen ersten eigenen Stahl-Rahmen her. Schon bald testete das DIRT Magazin seinen Slackline Rahmen und die Redakteure gaben Dan ein absolut positives Feedback, das er nicht erwartet hatte. Bald darauf kamen weitere Tests in anderen Magazinen, neue Modelle wurden entwickelt, Dan gab seinen alten Job auf um sich ganz auf seine neue Bike Firma konzentrieren zu können und mittlerweile gibt es 3 Rahmenmodelle in Stahl und Titan, eine gute Hand voll Anbauteile und unterm Strich jede Menge zu tun für Dan.

Ich nahm mit ihm Kontakt auf und berichtete ihm von unserer Idee. Bereits bei meiner Recherche im Vorfeld blieb ich immer wieder beim Stanton Sherpa hängen, ein 29“ Stahlrahmen mit etlichen sehr ästhetischen Details. Ihm gefiehl das Projekt und er stimmte zu, uns dafür einen Rahmen zur Verfügung zu stellen. Das Stanton Sherpa bildet nun also die Grundlage für unser Aufbauprojekt 2017. Wir werden versuchen euch über dieses Projekt mit verschiedensten Dingen in Kontakt zu bringen: Wir wollen sowohl Neuteile für euch testen, als auch gute und günstige Gebrauchtteile verbauen. Ihr werdet also von uns mit Einzeltests und ebenso kleinen Erfahrungsberichten rund um das Bike versorgt werden. Seid gespannt, wir freuen uns auf jeden Fall schon riesig drauf.

Next Story

This is the most recent story.

Submit a Comment